Das Vista Nova Rechenzentrum

Wir geben Ihren Anwendungen den Rahmen, den sie benötigen: unsere Providing Umgebung befindet sich innerhalb eines großen städtischen Rechenzentrums im Norden von Hamburg. Aufgrund seiner kommunalen Eigenschaft ist es dafür geeignet, Daten der höchsten Vertraulichkeit (z.B. Gesundheitsdaten oder Bankverbindungen) datenschutzrechtlich unbedenklich zu verarbeiten.

Ihre Anwendungen befinden sich dabei in guter Gesellschaft: Bekannte Firmen aus den Branchen Telekommunikation, Finanzen und Dienstleistungen betreiben in dieser Umgebung mehrere Hundert weiterer Maschinen.

Ein wichtiger Pluspunkt: das außergewöhnlich gute Notstromkonzept, welches neben der gängigen Überbrückung von Ausfällen per Batterien und Schiffsdieselmotor als letzte Notfallstufe den Einsatz eines Blockheizkraftwerkes vorsieht – mit 3 Monaten Autonomie.

Für Profis: Leistungspunkte in Stichworten

  • Kommunaler Betreiber
    • Das Rechenzentrum wird durch einen kommunalen Träger betrieben, der dort personenbezogene Daten der höchsten Schutzstufe verarbeitet.
    • Die Eigentumsverhältnisse an der gesamten Infrastruktur liegen in der Hand des kommunalen Trägers und des Carriers wilhelm.tel.
    • Es gibt umfangreiche Kundeninstallationen aus dem Telekommunikations- und Finanzsektors, sowie des Dienstleistungsbereichs allgemein.
    • Auf Kundenwunsch kann die bestehende Infrastruktur weiter ausgebaut und skaliert werden.
  • Internet Zugang
    • Die Anbindung an das Internet erfolgt per Standleitung mit einer Bandbreite von 10 Mbps.
    • Carrieranbindung erfolgt über wilhelm.tel, weitere Carrier stehen optional auf Kundenwunsch zur Verfügung.
    • Eine technische wilhelm.tel-Hotline steht 24/7 kostenlos zur Verfügung.
    • Im Rechenzentrumsbereich können Techniker von 0-24h für Leistungen durch Vista Nova in Anspruch genommen werden (Remote Hands).
    • Die Energieversorgung erfolgt über dreifach abgesicherte Versorgungssysteme
    • Anbindung des Standorts: 11 kV Mittelspannung (n+1)
    • Leistung am Standort – aktuell – 2,4 MVA
    • Es existiert ein eigenes Blockheizkraftwerk am Standort mit 3 MVA für Autonomiebetrieb.
    • Notstromgenerator: 1,7 MVA – Dieselreserve >72h mit Liefervertrag erweiterbar
    • Der Betreiber garantiert 99,99 % Verfügbarkeit des Stroms am Rack.

    Lüftung/Klimatisierung

    • Temperaturmanagement erfolgt auf Basis der lokalen Begebenheiten
    • Die Auslage der Klimatisierung ist grundsätzlich redundant auf Basis von N +1
    • Temperatur-Sollwert: 22°C (+4°C/-2°C)
    • Kühlung: 1,5 kVA/m²
    • Luftfeuchtigkeitssollwert: 50% +/-15%
  • Brandschutz
    • Schutz durch eine zweistufige Brandfrühesterkennung
    • Auslösung der Löschanlage über Brandmeldeanlage
    • Löschmittel: Novec 1230 (dritte Generation) – keine negativen Auswirkungen auf Mensch/Technik/Umwelt
  • Sicherheit
    • Der Gebäudezugang erfolgt grundsätzlich dreistufig (Gelände, Gebäude, Schleuse)
    • Zutrittskontrollsystem mit subjektivem Merkmal und biometrischem Merkmal (geplant)
    • Die Überwachung erfolgt 24 x 7
    • Facilitymanagementsystem: IDS-System zur Überwachung, Alarmierung und Eskalation für die installierten Systeme
    • Monitoring und Protokollierung des Zutritts
    • Physikalische Sicherheit des Gebäudes: Die Außenwände bestehen aus mehrschichtigem Mauerwerk mit Verblendmauerwerk ohne Fenster

Rechenzentrum